Der Pop Up Place to be für Musik- und Kunstliebhaber

19. November 2018 • Alisa Litterst • Neu in der Stadt
© KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH

Der Pop Up Place to be für Musik- und Kunstliebhaber

Die Innenstadt zum Leben erwecken und temporäre Bar zu schaffen. Das Konzept der Pop Up Stores findet in Karlsruhe sehr großen Anklang. Ganz neu mit dabei: Bianco Bar. Lange haben die Organisatoren an der Idee des Pop Up Konzepts getüftelt, am 16. November fand dann das langersehnte Opening statt.

Von Live Art über Livesets- und DJ-Performances, präsentiert die Bianco Pop-Up Bar bereits bestehende und neue experimentelle Formate unterschiedlichster Art. Als bunt-gemischtes Event, sorgte beim Auftakt dann der Karlsruher bildende Künstler „CEON“ für die kreative „Untermalung“ und setzte Leinwände, sowie das Interieur des Ladens eindrucksvoll in Szene. Der Modern Soul Abend, der als erstes musikalisches Event im Pop Up Konzept am Tag darauf stattfand, legte den Fokus auf eine musikalische Mischung der 70er Jahre und zeitgenössische Remixe. „Musik die es sonst in Karlsruhe nicht zu hören gibt. Prädikat: Nieschenmusik“, so Jan Beric und Sofian Djebbari, Organisatoren der Bianco Bar. Als Abteilungsleiter für die Keyboardabteilung bei Schlaile, weiß Jan Beric da natürlich wovon er spricht und setzt mit solch einer Veranstaltung neue Impulse in der Fächerstadt.

Insgesamt acht Veranstaltungen stehen auf dem Programm der Bianco Bar. Der kommende Freitag zeigt sich unter dem Motto: „Kunst & Käse“. Zu begleitender Musik von DJ' s lassen Künstler unterschiedlicher Couleur ihre Kunst auf Leinwänden live entstehen. Dieses Konzept, welches schon über mehrere Jahre erfolgreich im ehemaligen Café DOM veranstaltet wurde, ermöglicht es dem Gast den kreativen Prozess der Künstler zu beobachten und auf sich wirken zu lassen. Einblicke in das damalige Event gibt es hier. Weitere Events sind der Production Day, der 2016 bereist in der Fettschmelze stattfand. Am 30.11. gibt es Niller Records Showcase: Labelnight des Kollektivs aus Karlsruhe, die vor allem für entspannte Hip Hop und House Musik stehen und auch eine monatliche Radioshow im Querfunk haben. Ein Highlight am 1.12. bildet zweifellos die Livenight mit Mark Moody. Als Pianist, Absolvent des KIT und Student der Pop Akademie Mannheim spielt er ein beeindruckendes, voll analoges „Elektronik Set“. Bedeutet, keine Computer sondern rein analoge Hardware-Instrumente und Effekt-Prozessoren. Der 7.12. wird in ein ganz besonderes Licht getaucht: Betty Riekmann, die überregional etablierte Lichtkünstlerin wird dann eine Auswahl Ihrer Lichtexponate zu begleitender Musik zeigen.

Bianco Bar (5)
© KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH

Den krönenden Abschluss bildet dann der 8.12. die Closing Party, die dem Pop Up Konzept einen würdigen Abschied bietet.

Auf der Facebookseite  vorbeischauen lohnt sich, denn dort sind alle Events der Bianco Bar aufgelistet , auch auf Instagram  gibt es weitere spannende News zu diesem neuen Pop Up Konzept im Herzen der Fächerstadt.

Kontakt

Pop-Up ShopGet Directions 
Zähringerstr.96 
76133 Karlsruhe

Mehr zum Thema

Das Bücherbüffet – nicht nur für Literaturliebhaber ein besonderer Ort

Die Waffel individuell interpretiert

Die neue Eiszeit in Karlsruhe