Kulturzentrum Tempel

Das Kulturzentrum Tempel auf dem Gelände der ehemaligen Seldeneck´schen Brauerei ist ein einmaliges, denkmalgeschütztes Gebäude. Es ist zudem seit 1984 ein unabhängiges, soziokulturelles Zentrum, getragen vom Kulturverein Tempel e. V. als Initiator und Vermieter.

Einmalig für Karlsruhe ist dabei, dass der Tempel nicht nur eine Bühne für Veranstaltungen ist, sondern vor allem eine „Brutstätte“ für Kunst, Kultur und Soziales. Hier wird in Ateliers und auf Bühnen gearbeitet und geprobt. Hier gibt es die für Künstler und Kulturschaffende so raren Räume vor dem großen Auftritt in der Öffentlichkeit. Und für Jugend-, Stadtteil- und Kulturvereine den Platz, ihr Engagement zu entwickeln.

Die Aufgabe, ein Kulturdenkmal mit lebendiger Kultur zu erfüllen, bildet die Basis und den Anspruch für gemeinsames Handeln. Nicht nur im „handwerklichen“, sondern im sozialen und kulturellen Sinn. Im Tempel entstehen Kulturprojekte, wie sie nur durch die räumliche Nähe, das Schaffen einer gemeinsamen Infrastruktur und das tägliche Miteinander möglich sind. Diese Kooperationen münden in regelmäßige Veranstaltungen für die Öffentlichkeit.

Träger und Initiator des soziokulturellen Zentrums ist der Kulturverein Tempel e. V., der zudem als Vermieter für die ca. 30 Mietparteien fungiert. Der Kulturverein Tempel e. V. versteht sich als Kulturförderverein der ansässigen Kulturschaffenden.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.