Hygienebestimmungen

In allen Bereichen galt grundsätzlich die Maskenpflicht.

In der Alarmstufe II galt für die umzäunten Bereiche (Waren- & Kunsthandwerksbereich) auf dem Marktplatz 2G, d.h. es hatten nur Personen Zutritt, die geimpft oder genesen waren. Eine Übersicht aller Teststellen im Stadt- und Landkreis finden Sie hier.

Ausnahmen:

  • Kinder bis einschließ­lich 5 Jahre
  • Kinder bis einschließ­lich 7 Jahre, die noch nicht einge­schul­t ­sind
  • Grund­schü­ler, Schüler eines sonder­päd­ago­gi­schen Bildungs- und Be­ra­tungs­zen­trums, einer auf der Grund­schule aufbau­en­den Schule o­der einer beruf­li­chen Schule (Testung in der Schu­le)
  • Personen bis einschließ­lich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule ­ge­hen (negativer Antigen-Test erfor­der­lich)
  • Personen, die sich aus medizi­ni­schen Gründen nicht impfen lassen ­kön­nen (ärzt­li­cher Nachweis notwendig, negativer Antigen-Test er­for­der­lich)
  • Schwan­gere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem
    10. September 2021 eine Impfemp­feh­lung der STIKO gibt (nega­ti­ver­ An­ti­gen-Test erfor­der­lich)

Die Besucherinnen und Besucher waren zudem gebeten vom Angebot der Handdesinfektionsspender Gebrauch zu machen.