ECKKULTURdörfle

Das sogenannte Dörfle war ein wichtiger Ort für die Stadtgründung Karlsruhes. Hier wohnten Handwerker, Tagelöhner und Soldaten, die die Stadt aufbauten. Durch das langjährige Bestehen ist eine vielschichtige Gesellschaft entstanden. Heutzutage sind hier Künstlerhäuser, Bars, Studentenkneipen, Kleinunternehmer und Kulturräume vereint. Dazu gehört auch das "Alte Seiler Häuschen", das um 1722/23 nach den Prinzipien des ersten Modells für Bürgerhäuser errichtet wurde.

PROGRAMM

Samstag
13.00 - 22.00 Uhr: Musikbühne auf dem Kronenplatz
14.00 - 21.00 Uhr: Kulturküche Karlsruhe Musik und Essen im Innenhof
14.00 - 21.00 Uhr: Straßenmusik im Dörfle
14.00 - 20.00 Uhr: Offene Galerien BBK und Gedok
Zwischen 14.30 und 20.00 Uhr: Lesung SPD Innenhof
Zwischen 15.00 und 19.00 Uhr: 3 Führung (ca. 60 Minuten) durch stattreisen e.V.
Ganztägig findet im Z10 Innenhof Musik und Theater statt.

Die ansässigen Partner im Dörfle öffnen ihre Türen am Samstag, dem Vortag des "Tag des offenen Denkmals" für die unterschiedlichsten Ausstellungen. In den Hinterhöfen und auf den Straßen wird Live-Musik gespielt, es werden Führungen, Lesungen und Workshops angeboten. Mit Lichtinstallationen werden verschiedene Plätze und die Fassaden in festlicher Atmosphäre beleuchtet. Für das leibliche Wohl sorgen die Gastronomen im Dörfle.

Map

Please enter your starting address here