Walking-Acts & mehr

09. und 10. Oktober 2021 | Innenstadt | 13-18 Uhr

Am Stadtfest-Wochenende wurde die gesamte Karlsruher Innenstadt zur Showbühne. Zwischen 13 und 18 Uhr waren überraschende und unterhaltende Walking-Acts in der City unterwegs und sorgten für Staunen und Erheiterung. Besucherinnen und Besucher konnten bei ihrem Besuch in der Karlsruher Innenstadt auf beliebte Künstler*innen wie den Weltwanderer und die mobile Funk-Band The Four Shops treffen, und sich von Bastians kleine Welt, den Grasshoppers oder den wandelnden Steinen Stone-Age Rocks begeistern lassen!

Kein Walking-, sondern ein „Driving-Act“ ist das DAS FEST-Citymobil: Mit Live-Musik war die beliebte mobile Bühne (letztmalig in diesem Jahr!) am Samstag- (13 bis 19 Uhr) und Sonntagnachmittag (14 bis 17 Uhr) zwischen Stephanplatz, Schlossplatz und Kronenplatz unterwegs. Für gute Stimmung sorgten das Saxophon-Quartett Balanced Action, Singer-Songwriter Mr. Bookwood und Karlsruhes legendäre Jazzband The Swinghouse All Stars.

101021_TheSwinghouseAllStars_KME
The Swinghouse All Stars - © KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH

"Seasons of Media Arts - Connected Future"

Beim Besuch des Karlsruher Stadtfest und beim verkaufsoffenen Sonntag am 10. Oktober konnten Besucherinnen und Besucher im Rahmen der parallel stattfindenden Seasons of Media Arts neue und spannende künstlerische Eindrücke gewinnen:

Direkt auf dem Marktplatz war mit Einbruch der Nacht beispielsweise die Installation „dropshow 2(.)1“ von Andreas Siefert zu erleben. Und „erleben“ war nicht untertrieben:

Passanten passierten das Weinbrennerhaus Richtung Süden. Durch das Licht des Projektors warf jede Person ihren Schatten auf die Fassade des Weinbrennerhauses. Blieben sie für einige Sekunden bewegungslos, frierte ihr Schatten ein, bewegten sie sich wieder, blieb ihr Schatten an der Wand stehen. Die Arbeit Andreas Sieferts reflektierte spielerisch die Beziehung zwischen der analogen Wirklichkeit und der Wahrnehmung digitaler Medien, die lediglich einen Schatten der Wirklichkeit widerspiegeln.

Einige Schritte weiter vor dem Schaufenster des Regierungspräsidiums am Rondellplatz ermöglichte Peter Weibels Werk "Klangkanal" eine Interaktion über Geräusche, zum Beispiel über Klatschen und Stampfen.

Eine Übersicht der Installationen finden Sie hier.

(c)Elias Siebert_Siefert_dropshadow
Andreas Siefert, dropshadow 2(.)1, 1999-2021, Interaktive Videoinstallation - © Andreas Siefert, Foto: Elias Siebert