Sanierung Fieserbrücke

Die Reinhard-Fieser-Brücke verbindet die historische Altstadt mit dem Bäder- und Kurviertel Baden-Badens und stellt ein Knotenpunkt des kur- und innerstädtischen Lebens dar.

Zeichnung Baden-Baden
Zeichnung Baden-Baden - © Stadtmuseum

Die Reinhard-Fieser-Brücke verbindet das Kurviertel mit der Altstadt.

Sie wurde um 1928 errichtet und ist nach dem ehemaligen Baden-Badener Oberbürgermeister Reinhard Fieser benannt.

Im Jahr 1882 wurde ihr Vorgänger noch als "Leopoldsbrücke" bezeichnet. Bereits vor Jahren hatten Untersuchungen eines Ingenieurbüros ergeben, dass die Reinhard-Fieser-Brücke in einem ungenügenden Zustand ist. Der schlechte Bauwerkszustand der in die Jahre gekommenen Brücke macht eine umfangreiche Komplettsanierung erforderlich. Die denkmalgeschützten Brückenaufbauten wurden komplett demontiert.

Nach der Restaurierung sollen sie  an ihren bisherigen Standorte zurückkommen.

Besichtigung der Baustelle Reinhard-Fieser-Brücke

Uhrzeit: von 11 - 12 Uhr

Treffpunkt: Fieserbrücke

Referenten: Vincenz Wienk-Borgert (Fachgebiet Tiefbau) / Oliver Hochstrate (Restaurator)

Dauer: etwa 1 Stunde

Barrierefrei

Anmeldung und Allgemeine Informationen bei der Stabsstelle Welterbebewerbung und Stadtgestaltung der Stadt Baden-Baden.

• E-Mail unter welterbebewerbung.stadtgestaltung@baden-baden.de

• Telefon +49 7221 93-25 54

Coronavirus

Wichtige Information

Die behördlichen Maßnahmen und Anordnungen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus führen aktuell und bis auf weiteres zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben. Dies betrifft insbesondere die Gastronomie, Hotels, Kultureinrichtungen und Veranstaltungen jeglicher Art. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei den Gastronomiebetreibern sowie Veranstaltern oder Institutionen. Die Öffnungszeiten und Angaben auf dieser Website können ggfs. abweichen.

Die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt bleiben weiterhin unter Hygieneauflagen geöffnet.

Unsere Tourist-Information/Schaufenster Karlsruhe bleibt ebenfalls weiterhin für Sie geöffnet mit einem umfangreichen Sicherheits- und Hygienekonzept

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen virtuellen Angeboten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH