Ehemaliges Stephanienbad

Das Stephanienbad wurde 1809/11 in klassizistischer Bauweise errichtet nach den Plänen Weinbrenners.

Das Stephanienbad wurde nach Plänen Weinbrenners 1809/11 erbaut.

Es diente als Tanz- und Speiselokal am Rande der Stadt. Das klassizistische Konzept ist deutlich erkennbar an den zwei großen dorischen Säulen, dem angedeuteten Dreiecksgiebel und den kreisförmigen Lünettenfenstern. Im Obergeschoss befanden sich etliche Zimmer, in denen sich das Publikum in kleineren Gesellschaften Freuden „und jeder Gattung anständigen Vergnügens widmen“ konnte.

Heute beherbergt es die Paul-Gerhardt-Gemeinde Karlsruhe.

Map

Please enter your starting address here

Coronavirus

Aktuelle Informationen - Corona Wegweiser

Karlsruhe macht weiter auf! Geschäfte, Gastronomen, Kultur & mehr – Das gilt aktuell!

Aufgrund der aktuellen Verordnung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist das öffentliche Leben derzeit weiterhin eingeschränkt. Bitte informieren Sie sich direkt bei den Geschäften, Betreibern, Veranstaltern oder Institutionen. Die Angaben auf dieser Website können ggfs. abweichen.

Sie möchten sich testen lassen? Eine Übersicht aller aktuellen Teststellen im Stadt- und Landkreis finden Sie hier.

Unsere Tourist-Information/Schaufenster Karlsruhe ist für Sie geöffnet. Ein Termin ist nicht nötig. Öffnungszeiten und weitere Infos gibt es hier.

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen digitalen Angeboten.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH