Auferstehungskirche Rüppurr

Auferstehungskirche Rüppurr
Auferstehungskirche Rüppurr  - © Stadt Karlsruhe

Ende des 19. Jahrhunderts war den evangelischen Christen in Rüppurrer die Nikolauskirche zu klein geworden.

Dekan Philipp Roth und Pfarrer Lebrecht Mayer nutzten ihren Einfluss bei Hofe und drängten auf einen Kirchenneubau.

Die Kirche wurde als klassisches, neobarockes Gebäude entworfen. Moderne Elemente, die anfänglich in den Plänen von Rudolf Burckhardt noch vorhanden waren, wurden konsequent ausgelassen. So entstand ein dreischiffiger Bau mit großem Querhaus und aus Platzsparzwecken eingebauten weitläufigen Emporen. Die Grundsteinlegung erfolgte am 2. Juni 1907, als „evangelische Kirche Rüppurr“ wurde die Kirche in Anwesenheit des Großherzogs am 4. Oktober 1908 geweiht.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein