Albkapelle Maria Hilf

Idyllisch steht seit hundert Jahren an der Alb die Maria-Hilf-Kapelle, die Albkapelle, wohin sie von der damaligen Hauptstraße von Grünwinkel, als Holzkapelle errichtet, versetzt wurde.

Die Kapelle wurde 1759 in Grünwinkel an der heutigen Durmersheimer Straße erbaut.

Bereits im Jahr 1713 war an der damaligen Hauptstraße von Grünwinkel eine erste Holzkapelle errichtet worden, die 1759 durch den heute bestehenden Bau ersetzt wurde. Bis 1909 Grünwinkel die Notkirche St. Josef erhielt, wurde sie liturgisch genutzt, doch dann stand sie eigentlich nur noch im Weg, denn auf der Durmersheimer Straße fuhr seit 1890 auch die Kleinbahn, das „Lobberle“, von Durmersheim nach Karlsruhe.

Kommerzienrat Robert Sinner, dessen katholische Mutter eine Wohltäterin der Gemeinde war, gelang 1913 die Rettung der Kapelle, indem er die Versetzung und den Wiederaufbau an den neuen Platz am Hochufer der Alb. finanzierte. Eigentümerin ist die Stadt, die Nutzung obliegt der katholischen Gemeinde. An der Fassade wurde ein Flurkreuz aus dem Jahr 1792 befestigt, das ursprünglich am Weg nach Daxlanden stand.

Das alte Altarbild, das wohl aus der Erbauungszeit der Kapelle stammte, ist 1977 gestohlen worden und noch nicht wieder aufgetaucht.

Map

Please enter your starting address here

Coronavirus

Wichtige Information

Aufgrund der aktuellen Verordnung des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist das öffentliche Leben derzeit extrem eingeschränkt. Einzelhandel, Gastronomie, Hotels, Kultureinrichtungen und Veranstaltungen jeglicher Art sind geschlossen bzw. abgesagt. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei den Betreibern, Veranstaltern oder Institutionen. Die Angaben auf dieser Website können ggfs. abweichen.

Unsere Tourist-Information/Schaufenster Karlsruhe bleibt ebenfalls bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind allerdings sowohl telefonisch unter 0721-602997580 als auch per E-mail touristinfo@karlsruhe-tourismus.de auch weiterhin gerne für Sie da.

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen digitalen Angeboten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH