Bruchsal

Barockkirche St. Peter 
Peter-und-Paul-Str. 49, 76646 Bruchsal

Haltestelle Württemberger Str. (Bus 186 oder 185)              

12.00 bis 20.00 Uhr: geöffnet
13.00, 15.00 und 17.00 Uhr: Kirchenführung (Förderverein zur Erhaltung der Barockkirche St. Peter, Bruchsal)
14.00, 16.00 und 18.00 Uhr: Orgelführung mit Vorspiel

Am 7. September 1749 erfolgte die Weihe des Gotteshauses. Auch die folgenden Epochen haben ihre Spuren hinterlassen. Neobarocke Ausmalungen um 1908, die Errichtung eines Kriegeraltars 1915, eine neue Farbfassung von 1962, der moderne Zelebrationsaltar von 1999 - immer wieder haben politische und künstlerische Umbrüche sichtbare Veränderungen bewirkt. Eine zusätzlich an diesem Tag arrangierte Präsentation zeigt sakrale Gegenstände aus der Zeit des Barock sowie Bilder der in jüngerer Zeit eingetretenen Veränderungen.

Barockkirche Bruchsal_(c) Martin Heintzen
© Martin Heintzen

Schloss Bruchsal
Schlossraum 4, 76646 Bruchsal

Haltestelle Schloss (Bus 125) oder Schlossgarten (S31, S32)                 

13.00 Uhr: Sonderführung „Zeitreise durch Schloss und Schlossgarten Bruchsal – Vom Barock ins Rokoko“ (Elke Vogel M. A.)

Wer sich Schloss Bruchsal nähert, merkt schnell: Repräsentation, Illusion und Inszenierung bestimmen die Architektur. Als 1722 der Grundstein gelegt wurde, war das Barock schon in seiner letzten Phase. Wenige Jahrzehnte später setzte sich das Rokoko durch. Bei einem Spaziergang durch Schloss und Schlossgarten erfahren Sie mehr über die Umbrüche in Kunst und Architektur von Schloss Bruchsal.

13_Bruchsal_Aussen_Ehrenhof_SSG
© Achim Mende

Die Hinweise zur Barrierefreiheit wurden uns freundlicherweise von Herrn Jürgen Wecke, RoKaDat Zentrum, zusammengestellt.