NYX – Der Lichtschreiber – eine Installation von Gijs van Bon

25. / 26. / 27. August, 20 bis 23 Uhr, Kaiserstraße Höhe Lammstraße bis Marktplatz

NYX ist ein Roboter, der ein langes Band aus Lichtpoesie erschafft – Gijs van Bon
NYX ist ein Roboter, der ein langes Band aus Lichtpoesie erschafft – Gijs van Bon - © NYX – Gijs van Bon

"Bahn frei!" meets SCHLOSSLICHTSPIELE Light Festival

Ein langes Band aus Lichtpoesie – das schafft Nyx, der "Lichtschreiber" aus den Niederlanden, welcher an drei Tagen im August in der Bahn-freien Kaiserstraße unterwegs ist.

Nyx schreibt seine Texte dabei Buchstabe für Buchstabe in völliger Dunkelheit mit photolumineszierendem Pulver, welches durch eine Lampe energetisiert wird. Einmal auf dem Boden bilden die leuchtenden Buchstaben Worte und die Worte poetische Texte.

Eine besondere Aufgabe kommt dabei den "Lichtträgern" zu. Diese gehen kontinuierlich am geschriebenen Text entlang, um diesen mit neuer Energie zu versorgen und zum Strahlen zu bringen – die "Lichtträger" sind damit die zweite Quelle der Nyx-Magie.

Den Kontrast zwischen den leuchtenden Buchstaben und der Dunkelheit der Nacht ermöglicht dem Publikum ein Leseerlebnis der ganz besonderen Art. Die Größe des Textes erlaubt es dem Publikum gleichzeitig zu gehen und zu lesen.

25., 26. und 27. August 2022

20 bis 23 Uhr

Kaiserstraße Höhe Lammstraße bis Marktplatz

Über den Künstler

Nyx ist eine Installation des niederländischen Künstlers Gijs van Bon. Die multidisziplinären Objekte und Installationen von Van Bon bewegen sich stets zwischen theatralischer und autonomer Spannung. Er versteht es, die Grenzen dazwischen zu kombinieren und aufzuheben, um lebendige und lebendige Elemente zu schaffen, kraftvolle Objekte, die oft einen poetischen und zarten Inhalt haben.