Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört

Mitten im Wald, umflossen vom Altrhein, auf der Rheininsel Rappenwört liegt das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört. Große Holzskulpturen und Wildgehege mit Wildschweinen, Rot- und Dammhirsch säumen den Weg von der Straßenbahnhaltestelle am Rheinstrandbad zum Zentrum.

Eine moderne Dauerausstellung gibt Einblicke in die Natur der Rheinaue. Auf zahlreichen Schautafeln und an vielen Modellen werden die Entstehungsgeschichte des Rheins, die ökologische Bedeutung und Wertigkeit der Aue und ihre Gefährdung durch die menschliche Nutzung dargestellt. Der Wandel der Rheinaue kann zudem in Computersimulationen nachvollzogen werden. In einer 3D-Echtzeitvisualisierung lässt sich ein Deichbruchszenario am Rhein spielerisch verfolgen.

In einem Kinder- und Familienerlebnisraum werden Themen des Naturschutzes und Informationen über die Rheinaue spielerisch und kindgerecht präsentiert. Die kleinen und großen Besucher können hier auch "Pitsch", den großen blauen Wassertropfen, auf seiner spannenden Reise im Kreislauf des Wassers begleiten. Das Naturschutzzentrum verfügt außerdem über eine Infotheke mit Shop.

Über das Jahr hinweg werden verschiedene Wechselausstellungen, Vorträge, Seminare, Workshops, Naturerlebnistage, Ferienprogramme und Kindergeburtstage angeboten. Naturkundliche und naturpädagogische Führungen sind ebenfalls im Programm. Darüber hinaus können die Besucher auch selbstständig Einrichtungen wie den Walderlebnispfad und den Mathematikpfad benutzen, mit einem kleinen mobilen Freilandführer Interessantes über den Auenwald erfahren oder mittels GPS-Gerät den „Auen-Geocache“ aufspüren.

Bauhaus im Naturschutzzentrum

Der Bau des Naturschutzzentrums (ehem. Städtische Vogelwarte) von Walter Merz bildet gemeinsam mit dem Rheinstrandbad den zentralen Teil von Baubürgermeister Schneiders Grünraumplanung für den „Rheinpark Rappenwört“. Hier legte Schneider den
Grundstein für einen angewandten, naturkundlichen Unterricht der Karlsruher Schulen. Aber auch in der Bekämpfung der Stechmücken spielte die Vogelwarte eine Schlüsselrolle. Die unterschiedliche Nutzung der Innenräume ergab die Gruppierung der
ein- bis dreigeschossigen vier Bauteile: das Wohnhaus des Leiters, der Unterrichtsraum, das Vogelhaus und die Gehilfenwohnung. Trotz wechselnder Funktion ist das Gebäude bis heutige fast unverändert geblieben. Zuletzt wurde es im April 1997 als Naturschutzzentrum wiedereröffnet.

Öffnungszeiten

1. April - 30. September:
Di - Fr 12 - 18 Uhr, So und Feiertag 11 - 18 Uhr

1. Oktober - 31. März:
Di - Fr 12 - 17 Uhr, So und Feiertag 11 - 17 Uhr

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Coronavirus

Wichtige Information

Die behördlichen Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus führen bis auf weiteres zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben. Dies betrifft insbesondere Kultureinrichtungen, Hotels und Veranstaltungen jeder Art. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei den Veranstaltern oder Institutionen.

Auch die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt sind erheblich eingeschränkt. Welche Geschäfte auch weiterhin, insbesondere per Online-Service für Sie da sind, finden Sie hier. Ebenso finden sie hier eine Liste der Gastronomiebetriebe, welche einen Abhol- oder Lieferservice anbieten. Die Öffnungszeiten können von den Angaben auf dieser Webseite abweichen.

Das Schaufenster Karlsruhe / Tourist-Information in der Kaiserstr. 72-74 ist ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind aber von Mo-Fr von 8.30-17 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 0721/602 997 580 und per Mail unter touristinfo@karlsruhe-tourismus.de für Sie da.

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen digitalen Angeboten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH