Fasanenschlösschen

Im Jahre 1765 wurde am Rand der Waldlichtung „Bocksblöße“, östlich des Schlossturmes, das Fasanenschlösschen unter Markgraf Karl-Friedrich gebaut. Es ist ein Lust- und Teehaus im chinesischen Stil mit zwei gegenüberliegenden Pavillons, die ebenfalls im chinesischen Stil gehalten sind.

Das Fasanenschlösschen wurde ursprünglich zur Aufzucht von Fasanen verwendet. Im Erdgeschoss des Schlösschens befanden sich die Fasanenstuben, im Obergeschoss die Wohnung des Fasanenmeisters. Durch die Umgestaltung des Schlossgartens zu einem englischen Landschaftsgarten im Jahre 1773 wurde auch das Gebäude zu einem Schlösschen umfunktioniert. Die Fasanenstuben wurden zu einem repräsentativen Saal umgestaltet, der sich heute noch weitgehend in seiner ursprünglichen Ausstattung mit meergrüner Wandfarbe und klassischen Elementen zeigt.

Da im Jahre 1866 die Fasanerie, die zeitweise mehr als 3000 Fasane beherbergte, aufgelöst wurde, diente der Saal im Schlösschen in den Sommermonaten als Prinzenschule, im Krieg 1870/1871 wurde er als Offizierslazarett genutzt. Die chinesischen Pavillons waren kleine Teehäuschen und später Studierzimmer für die Kinder des Fürstenhofes.

Seit 1926 bis heute ist es Sitz der Staatlichen Forstschule Karlsruhe, seit 1990 auch Bildungszentrum der Landesforstverwaltung.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Coronavirus

Wichtige Information

Die behördlichen Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus führen bis auf weiteres zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben. Dies betrifft insbesondere Kultureinrichtungen, Hotels und Veranstaltungen jeder Art. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei den Veranstaltern oder Institutionen.

Auch die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt sind erheblich eingeschränkt. Welche Geschäfte auch weiterhin, insbesondere per Online-Service für Sie da sind, finden Sie hier. Ebenso finden sie hier eine Liste der Gastronomiebetriebe, welche einen Abhol- oder Lieferservice anbieten. Die Öffnungszeiten können von den Angaben auf dieser Webseite abweichen.

Das Schaufenster Karlsruhe / Tourist-Information in der Kaiserstr. 72-74 ist ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind aber von Mo-Fr von 8.30-17 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 0721/602 997 580 und per Mail unter touristinfo@karlsruhe-tourismus.de für Sie da.

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen digitalen Angeboten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH