Hans Baldung Grien

Hans Baldung Grien heilig | unheilig

Vom 30. November 2019 bis 08. März 2020 in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Er war einer der eigenwilligsten Künstler des 16. Jahrhunderts: Hans Baldung, genannt Grien (1484/85 – 1545).

Drastische Hexenszenen, offenherzige Heiligen-Darstellungen und Szenen vom Sündenfall - damit wurde der außergewöhnliche Renaissance-Künstler berühmt. Als origineller Interpret traditioneller und Erfinder gänzlich neuer Bildthemen schuf Baldung intime Andachtsbilder und imposante Altarwerke, sinnliche Allegorien und Aktdarstellungen, drastische Hexenszenen, humanistische Denkbilder und markante Porträts - ein umfassendes und stets faszinierendes Werk.

Baldung verarbeitete die tiefgreifenden religiösen und gesellschaftlichen Umwälzungen seines Zeitalters in teils ungewöhnlichen Motiven: Er gab sich nie mit dem Herkömmlichen zufrieden, sondern suchte stets nach neuen und packenden Formulierungen.  So setzte er ein höchst individuelles, oftmals exzentrisches Werk entgegen, das neben koloristisch ausdrucksstarken Tafelgemälden virtuose Zeichnungen und kraftvolle Holzschnitte umfasst.

Einblicke und Hintergründe

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe würdigt mit der Großen Landesausstellung Baden-Württemberg das einer breiten Öffentlichkeit wenig bekannte Œuvre dieses so bedeutenden wie eigenwilligen Künstlers. Nach der ersten und bislang einzigen Retrospektive seines Schaffens, die 1959 ebenfalls in der Karlsruher Kunsthalle gezeigt wurde, wird nun 60 Jahre später Baldung im Lichte aktueller Forschungsfragen neu entdeckt und neu bewertet.

In der Zusammenführung der bedeutenden Karlsruher Bestände mit rund 200 hochkarätigen internationalen Leihgaben soll das Werk des Künstlers in seiner ganzen Vielfalt präsentiert werden. Die Leihgaben stammen aus zahlreichen Museen und Privatsammlungen Europas und Nordamerikas: Basel, Berlin, Budapest, Cleveland, Florenz, London, Madrid, New York, Prag, Warschau.

Tauchen Sie ein in Baldung‘s künstlerisches Schaffen!

Die Ausstellung erleben

Coronavirus

Wichtige Information

Die behördlichen Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gegen die Ausbreitung des Coronavirus führen bis auf weiteres zu starken Einschränkungen im öffentlichen Leben. Dies betrifft insbesondere Kultureinrichtungen, Hotels und Veranstaltungen jeder Art. Bitte informieren Sie sich hierzu direkt bei den Veranstaltern oder Institutionen.

Auch die Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt sind erheblich eingeschränkt. Welche Geschäfte auch weiterhin, insbesondere per Online-Service für Sie da sind, finden Sie hier. Ebenso finden sie hier eine Liste der Gastronomiebetriebe, welche einen Abhol- oder Lieferservice anbieten. Die Öffnungszeiten können von den Angaben auf dieser Webseite abweichen.

Das Schaufenster Karlsruhe / Tourist-Information in der Kaiserstr. 72-74 ist ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind aber von Mo-Fr von 8.30-17 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 0721/602 997 580 und per Mail unter touristinfo@karlsruhe-tourismus.de für Sie da.

Die Stadt und der Landkreis Karlsruhe bieten alle aktuellen Informationen unter www.corona.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/133-3333.

Wenn Sie trotz allem mal auf andere Gedanken kommen möchten, zeigen wir Ihnen auf unserer Seite auch weiterhin die schönen Seiten der Fächerstadt mit ihren, in Corona-Zeiten, tollen digitalen Angeboten.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH und der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH