Tawa Yama - Easy and Fine

zur Geschichte

Sally

Erlebt Cross Asian Food im Tawa Yama, dem neuen Restaurant in Durlach. Schlemmen mit Blick auf den Turmberg und der Genuss multikultureller Küche erwarten euch. Eine Auszeit vom Alltag nehmen und einfach genießen.

An einem windigen Sommermorgen machen wir uns auf den Weg zum großen Vorstellungstermin im Tawa Yama, dem Restaurantneuzuwachs in Karlsruhe-Durlach. Aufgeregt und euphorisch radelten wir in Richtung des modernen Lokals mitten im Gewerbegebiet der Raumfabrik, ein grüner Fleck im grauen Industriecharme.

Der Easybereich

Freundlich werden wir im Restaurant empfangen, der junge Betriebsleiter Simon Proschka stellt sich und das übrige Team vor, unter anderem Küchenchef Peter Friden. Während er seinen persönlichen Werdegang und die Restaurantgeschichte thematisiert, werden immer wieder lecker Appetithappen aus der Küche gereicht. Als der zuvorkommende Kellner uns einen leckeren Rote Beete Walnuss Salat serviert, erzählt uns Herr Proschka, dass „Tawa Yama“ japanisch ist und als „Turmberg“ auf Deutsch übersetzt wird. Treffender hätte man den Namen nicht wählen können, denken wir mit dem Blick aus den Glasscheiben des Restaurants auf den imposanten Berg.

Der Easybereich, in dem uns gerade köstliche frittierte Krabben serviert werden, ist einer von zwei Teilen des Restaurants, neben dem Finebereich, den wir später noch kennen lernen. Das Angebot im Easybereich ist breit gefächert von wechselnden Mittagsangeboten für die Pause, über ein gepflegtes Abendessen bis hin zum raffinierten Cocktail an der Bar ist alles geboten. Wir bekommen asiatische Reisbällchen und sogenannte „Bao Buns“ von den hilfsbereiten Kellnern gereicht, dazu schlürfen wir selbstgemachte Limo. Uns wird schnell klar wie hoch die Qualität der Speisen im Tawa Yama ist. Begeistert begeben wir uns zum nächsten Highlight.

Rote-Beete-Salat im Easybereich

Krabben im Easybereich

Reisbällchen im Easybereich

Ausblick im Easybereich © Swen Carlin

Der Finebereich

Über einen Gang kommen wir in den anderen Bereich des Restaurants, sofort werden wir von einer sehr luxuriösen Atmosphäre umgeben. Dieser Bereich dient zum Fine Dining oder kann auch als Firmen- und Eventlocation genutzt werden. Eine große Auswahl an guten Weinen und einer, vom Küchenchef speziell konzipierten, Karte von edlen Speisen und Menüs warten hier auf uns. Den Küchenchef kennzeichnet das Verschmelzen von Kulturen in seinen Gerichten, seine Kindheit in Schweden und die Kochschule in Frankreich lässt er in seine Kreationen einfließen. Der Kellner bringt uns Schweinekinn mit Auster auf Kohlrabi an einer Sauce Hollandaise, dazu wird ein Riesling gereicht.

Wir lassen uns das vorzügliche Essen auf der Zunge zergehen bevor in den zweiten Teil des Finebereichs kommen, der Secretbar.Wir werden vom Bar Chef Ahmet Sezgin empfangen, ein ruhiges Wohlfühlambiente umgibt uns. Eine große Auswahl von Spirituosen aus aller Welt wird uns vorgestellt, und ein Wodka Sour gemixt. Es wird deutlich, dass kulturelle Vielfalt dem Tawa Yama sehr wichtig ist. Genüsslich trinken wir die besondere Variante mit Naturjoghurt und erfahren, dass die Secretbar für jeden zugänglich ist, aber nicht angepriesen oder beworben wird. Fasziniert lauschen wir weiter den Erzählungen über Cocktailkreationen und das Konzept der Bar, bis wir wohl gesättigt den Weg aus einer kleinen neuen Welt zurück in den Alltag antreten.

Essen im Finebereich © Swen Carlin

Essen im Finebereich © Swen Carlin

Ambiente im Finebereich © Swen Carlin

Die Secretbar © Swen Carlin

Fazit

Das Tawa Yama ist ein Restaurant auf 800qm, dass eine multikulturelle Cross Asian Küche anbietet. Gespeist werden kann in beiden Bereichen, sowohl innen, als auch auf der Terrasse. Es ist zu empfehlen für jeden der Neues und Individuelles mag, die Küche ist sehr modern und alles andere als Standard. Uns hat das Essen sehr gut geschmeckt, alles war frisch, lecker und attraktiv angerichtet. Das Ambiente ist wunderschön, edel und mit tollem Ausblick, wir werden auf jeden Fall wiederkommen und uns auf neue überraschen und verzaubern lassen.