Atelier Hexenstich – Liebe zur Mode in Karlsruhe

16. September 2020 • Alisa Litterst • Inhabergeführt
© KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH

Als Schneideratelier der besonderen Art zeigt sich das Atelier Hexenstich in der Kaiserstraße 243

Seit dem 04. Mai haben die Geschäfte in der Karlsruher Innenstadt wieder geöffnet. Die Gesundheit ihrer Kundinnen und Kunden liegt den Unternehmen besonders am Herzen. Daher wird in jedem Ladengeschäft besonderen Wert auf die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen gelegt. Wir bitten Sie, auch weiterhin Abstand zu halten und wünschen viel Freude beim Bummeln & Shoppen!

Auf Abstand und doch zusammen – Einkaufen mit Rücksicht!

   

In der Kaiserstraße 243, direkt in der Karlsruher Innenstadt, ist es zu finden: Das Atelier Hexenstich von Bernadette Rupp. Schon früh stand für die Inhaberin fest, dass Mode ihre große Leidenschaft ist. Bereits im Alter von 11 Jahren begeisterte es sie, ihre Barbie-Puppen neu einzukleiden. Mit 16 Jahren begann sie ihre Schneiderlehre und legte damit drei Jahre später den Grundpfeiler für ihre heutige Karriere. Ihre Ausbildung vervollständigte sie mit dem Damen- und Herrenschneidermeister, den sie im Jahr 2000 absolvierte. Noch im selben Jahr meldete sie ihr Gewerbe an und erweckte das Atelier Hexenstich zum Leben. 2009 folgte dann der Laden Hexenstich und die Ateliergemeinschaft.

Hexenstich_6
Änderungen, Maßanfertigungen, Kleidertausch & Nähkurse im "Hexenstich" - © KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH

Individuelle und maßgeschneiderte Unikate mitten in Karlsruhe

Das Atelier Hexenstich ist ein Schneideratelier mit viel Charme und dem besonderen Etwas. Bewusste Materialbeschaffung steht dabei an erster Stelle – selbst den allerkleinsten Stoffrest weiß die Inhaberin sinnvoll zu verwerten. Bei ihren Maßanfertigungen legt die Bernadette Rupp viel Wert auf die Verbindung zum Charakter der Trägerin oder des Trägers. Es sei wichtig, die Individualität und eigene Persönlichkeit durch Kleidungsstücke zu unterstreichen und hervorzuheben. So weiß sie ihre Kunden optimal zu beraten und gemeinsam mit ihnen echte Unikate zu zaubern. 

Wer Hexenstich besucht, wird bemerken, dass Nachhaltigkeit hier großgeschrieben wird. Kleidung wird repariert statt weggeworfen – nicht mehr Passendes wird geändert statt neu gekauft.

Zu den Leistungen des Ateliers zählen ebenfalls:

  • Bügelservice,
  • Waschservice,
  • Maßanfertigungen,
  • Änderungen,
  • Kunststopfen.

Neben dem Schneideratelier in der Kaiserstraße gehört auch das Ladengeschäft zum Hexenstich mit dazu. Hier kann Bernadette Rupp kreativ werden. Ob Korsagen, Hosen oder Oberteile – Stoffe werden im Atelier zu echten Einzelstücken, die direkt vor Ort zum Verkauf angeboten werden. Seit 2018 gehören auch Braut- und Abendmoden zum Ladensortiment.

Bewusstsein für Textilien und echtes Handwerk fördern

Bernadette Rupp hat es sich zum Ziel gesetzt, ihr Wissen über Textilien zu teilen und dieses im pädagogischen Unterricht an Jugendlichen weiterzugeben. „Ich möchte in Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein erwecken, wo und wie Bekleidung hergestellt wird und welche Berufe damit verbunden sind.“, erklärt Rupp.

So war sie bereits 1997 bis 2010 Mitglied im Jubez-Stadtjugendausschuss, seit 2013 in der Freien Aktiven Schule Karlsruhe und seit 2016 ist sie für die Handwerkskammer Karlsruhe tätig. Auch bei den hauseigenen Nähkursen konnte die Schneiderin schon zahlreiche junge und ältere Fans für ihr Handwerk gewinnen.

Schauen Sie im Hexenstich vorbei und lassen Sie sich von der Leidenschaft zur Mode und Textilien anstecken!

Weitere Informationen gibt es auf der Website und auf Facebook.

   

Kontakt und Öffnungszeiten

Atelier Hexenstich

Kaiserstraße 243, 76133 Karlsruhe

Atelier-Telefon: 0721 84 96 87  - erreichbar Di, Fr, Sa
Mobil: 0179 40 45 105  - immer erreichbar
E-Mail: rupp.bernadette@web.de  
     

Die Öffnungszeiten der Ladenwerkstatt sind momentan unregelmäßig, deshalb ist eine Terminvereinbarung ratsam.

Mehr zum Thema

Minette wird 5 und feiert vor Ort und digital

Die schönsten Momente in Karlsruhe einfangen mit Kamera Technik Langer

Schmuckstücke aus der Fächerstadt